Skip to content
NextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnail
Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil der Website kann mit allen Mitteln (gedruckt, elektronisch, in Form von Fotokopien etc.) ohne schriftliche Zustimmung des Inhabers der Urheberrechte Valentyna Batalkina, Gründer der Museumsgalerie, reproduziert werden.

Die sechste thematische Ausstellung «Die Schule der Zukunft»

Noch ein Schuljahr 2012-2013 ist dahingegangen. Unterricht, Vorlesungen, Seminare, Tests, Zwischenprüfungen und Prüfungen — all das ist schon vorüber und vorbei. Jemand wartet auf Sommerferien oder Urlaub, während andere nach wie vor arbeiten.
Während dieser Ferienzeit vergeudet die Saporishjaer Museumsgalerie für angewandte Keramik und kunstlerisches Schaffen von Illja und Olexij Burley keine Zeit. Sie begrüßt gerne alle ihre Besucher.
Da für dieses Museum wissenschaftliche, künstlerische, kulturelle und pädagogische Aktivitäten typisch sind, waren Schulkinder und Studenten seine meisten Gäste. Neben Führungen durch das Museum, wurde den Besuchern angeboten, ihre Vorstellungen von der «Schule der Zukunft» in Form von Zeichnungen darzustellen.
Die Fantasie der Kinder hat keine Grenzen. Aber es gibt auch Gemeinsamkeiten: eine Schule am Himmel, eine Schule auf einem anderen Planeten, eine Schule unter Wasser, eine Schule als Gegenstand oder Körperteil. Wer weiß, vielleicht werden aus diesen Kindern Wissenschaftler, Ingenieure, Architekten, Bauherren werden, die ihre Kindervorstellungen in die Wirklichkeit umsetzen werden.
Am 3. Juni 2013 wurde die 6. thematische Ausstellung «Die Schule der Zukunft» eröffnet, die dem 5. Jahrestag der Eröffnung der Museumsgalerie gewidmet ist.
Daran nahmen neben Schülern und Studenten auch professionelle Künstler und Lehrer teil.
Unter anderem waren es : S. Lopuchowa, Verdienter Künstler der Ukraine, Professor an der Kiewer nationalen Universität für Kunst und Kultur, A. Sergienko, Organisator und Leiter des kreativen Vereins «Volkskunststudio der Nordflotte», eine Art Schule für junge Künstler. Er ist Dozent, Leiter des Lehtstuhls für Design, Lehrer für Zeichnen und Malen an der hauptstädtischen finanziellen und humanitären Akademie
in Murmansk. P. P. Dobrejew wurde Lehrer für seinen Sohn. S.W. Latanski wurde Lehrer für seine Tochter und das beste Vorbild für sie und viele Künstler. D. K. Wastschuk widmete über 30 Jahre ihres Lebens der Lehrtätigkeit.
In der Ausstellung sind Werke zu sehen und zwar die von G. W. Minajew, Hochschullehrer an der Klassischen privaten Universität in Saporishja, S. W. Kowhan, Lehrer an der Berufsschule für Keramikindustrie in Myrgorod, N. Bilyk, P. Dobrejew., Rapoport B. I., Kurilina J. W., Dubinin W. K., Kryklywa N. W., Batalkina V. I., J. P. Jegorow, Architekt und Leiter des Designstudios an der Staatlichen Ingenieurakademie zu Saporishja.
An der feierlichen Eröffnung der Ausstellung beteiligten sich L. O. Griffen, Dr. Ing., Professor, Akademiemitglied der Akademie für Hochschulbildung der Ukraine, Akademiemitglied der Akademie der Technischen Wissenschaften der Ukraine, Akademiemitglied der Akademie der Technischen Wissenschaften der Russischen Föderation, Präsident des Verbandes der Museen des technisches Profils und W. O. Konstantinow, sein Stellvertreter.
Leonid Griffen schenkte der Museumsgalerie zwei seine Bücher: «Das Phänomen der Technik» und «Grundsätze für Lichtdesigner.»
Anlässlich der feierlichen Eröffnung der Ausstellung gaben Musiklehrer O. W. Rybalowa, S. I. Isionowa und die Schüler der Kindermusikschule Nr. 6 ein Konzert der klassischen Musik.
Die Ausstellung ist während der Sommerferien bis 3. September 2013 zu besuchen.

М. Kryklywa

(Русский) (Український) 6-та тематична виставка «Школа майбутнього»

Von → Nachrichten